Patricia Sauter
Figuren Theater Pädagogik

FIGURENTHEATER

Schon immer sind Dinge in meinen Händen lebendig geworden. Der Weg zur Puppenspielerin war naheliegend. Seit 2000 bin ich Mitglied im Ensemble des Figurentheaters Winterthur (damals noch Marionettentheater im Waaghaus).  Seit 2009  treten Irene Rutishauser und ich auch unter dem Namen "theater samt&sonders" mit eigenen Stücken auf.

Repertoire "theater samt&sonders" :

"Fliegen!"

"Des Kaisers neue Kleider"

"und eh du dich's versiehst"  -> Abgespielt


Einige Stücke des Figurentheater Winterthurs, bei denen ich beteiligt bin:

"Minimum-Geschichten"

"Max und Moritz"

"E verhexeti Vollmondnacht"

"Flurina"

"Feuerschuh und Windsandale"

"Hans im Glück" -> Abgespielt



theater samt&sonders

"Fliegen!"

Mathilda Maus will fliegen. Nichts und niemand kann sie davon abhalten. Obwohl ihre Freunde kräftig mithelfen, geht alles schief. Bis zu jenem Moment, wo der Strassenwischer Hermann Riese auftaucht. Der hat mit Fliegen zwar gar nichts am Hut, aber für Mathilda genau die richtige Idee...

Fliegen! ist eine Geschichte mit zwei Anfängen und einem Ende. Eine Geschichte über Mut, Übermut und eine ungewöhnliche Freundschaft.

Idee, Ausstattung und Spiel: Irene Rutishauser und Patricia Sauter / Regie: Marianne Herzig / Musik: Klaus Grimmer



 "Des Kaisers neue Kleider", frei nach Hans Christian Andersen

Babette und Marie sind Zofen am Hof des Kaisers. Mit Ihrer Majestät haben sie aber so ihre Mühe. Denn statt zu regieren, steht der Kaiser viel lieber den ganzen Tag vor dem Spiegel und bespricht sich mit seinem Schneider. So kann das nicht weitergehen! Mit List und Humor spintisieren sich die beiden Zofen eine Geschichte zusammen, um aus ihrem schrulligen Herren wieder einen richtigen Kaiser zu machen.

Idee, Ausstattung und Spiel: Irene Rutishauser und Patricia Sauter / Musik: Klaus Grimmer / Endregie: Ursula Bienz



Fliegen! ist eine Geschichte mit zwei Anfängen und einem Ende. Eine Geschichte über Mut, Übermut und eine ungewöhnliche Freundschaft. 

"und eh Du Dich's versiehst..."

Herr Zürcher hat Hunger. Er kehrt in eine kleine Gaststube ein, als einziger Gast. Auch wenn die Wirtin freundlich ist, das Menue prompt auf dem Tisch steht und vorzüglich schmeckt , ist nicht alles wie es auf den ersten Blick scheint. Pfeffermühlen und Gläser, Salat und Fisch scheinen ein eigenes Leben zu haben. Seltsamerweise bemerkt Herr Zürcher nichts von alldem. Und eh er sich`s versieht...findet sich der Gast in der reichen Zürcher Sagenwelt wieder. Ein Menü Surprise mit Figurspiel, Objekttheater und einer Prise Schauspiel. En Guete!

Idee Ausstattung und Spiel: Irene Rutishauser und Patricia Sauter / Regie: Dave Hefti und Kathrin Bosshard / Musik: Klaus Grimmer



Anfragen für Gastspiele erreichen mich über den unten stehenden Kontakt-Link

 


Figurentheater Winterthur (Stück bei denen ich beteiligt bin

"Minimum-Geschichten"

Das Format für kleine Menschen ab 3 Jahren des Figurentheaters Winterthur. Minimum ist eine Figur, die die Kinder durch verschiedene Geschichten begleitet. Ein Mitmachtheater für maximal 20 Kinder. Jeden Monat eine neue Geschichte, passend zur Jahreszeit und mit einem humorvollen Augenzwinkern.

Idee, Bau und Spiel: Ensemble Figurentheater Winterthur


 "Max und Moritz"

Wilhelm Buschs Bildergeschichte mit den unverkennbaren Versen gehört zu den Klassikern der deutschsprachigen Volksliteratur. Vor 150 Jahren entstanden, vermag sie auch heute noch Kinder zu fesseln. In der Bühnenversion des Figurentheaters Winterthur – in der die beiden Lümmel und ihre Opfer als grosse Tischfiguren auftreten – geht es nicht minder wild, fies und lustig zu und her.

Stückfassung / Inszenierung: Jean-Pierre Gubler, Figurentheater Winterthur
Spiel: Ursula Bienz, Jean-Pierre Gubler, Patricia Sauter, Astrid Wittinghofer
Figuren / Kostüme: Figurentheater Winterthur, Danièle Hürsch
Bühnenbild: Irene Rutishauser, Jean-Pierre Gubler



"E verhexeti Vollmondnacht"

Es ist Nacht, die Nacht vor der Walpurgisnacht. Zum ersten Mal darf Tilla an diesem Hexenfest teilnehmen. Die Aufregung ist gross, das Warten lange, darum macht sie mit ihrem Kater Zimt einen Spazierflug durch die Nacht vor. In einem alten Haus brennt noch Licht, die Neugier der beiden ist geweckt. Bei diesem Abenteuer zerbricht der kleine Hexenbesen, oh je! Vielleicht weiss jemand im Haus, wie der zerbrochene Besen zu flicken ist ...

Ausstattung und Spiel: Ursula Bienz, Patricia Sauter Wäckerlig und Irene Rutishauser-Scherrer / Musik: Klaus Grimmer.

 


 "Flurina", nach Alois Cariget

Das Bergbauernmädchen Flurina erlebt zusammen mit seinen Eltern, dem Bruder Ursli und den Tieren ein ganzes Jahr, von Frühling bis Frühling. Das Stück beginnt mit dem Aufzug ins Maiensäss, welcher die ganze Familie alljährlich mit Vorfreude auf den bevorstehenden Bergsommer erfüllt. In iher Sommerheimat geniessen die beiden Kinder eine Zeit grosser Freiheit und Abenteuer…

Dazu spielt Live-Bühnenmusik mit Klarinetten, Maultrommeln und einer wunderschönen, alten Zither.

Idee und Ausstattung: Ursula Bienz / Spiel: Ursula Bienz, Patricia Sauter /   Live-Musik: Martin Schuhmacher / Regie: Irene Trochsler



"Feuerschuh und Windsandale", nach Ursula Wölfel


Tim ist der Dickste in der Klasse und wird von allen gehänselt. Zudem gefällt ihm sein Name nicht und überhaupt möchte er ein ganz anderer sein. Zum Glück hat er bald Geburtstag. Als Geschenk, darf er einen Sommer lang mit dem Vater auf Wanderschaft gehen. Tim Feuerschuh und Vater Windsandale erleben vier Wochen voller Abenteuer. Eine feinfühlige Geschichte  für Menschen ab 5 Jahren.

Ausstattung und Spiel: Ursula Bienz, Patricia Sauter Wäckerlig und Irene Rutishauser-Scherrer / Musik: Klaus Grimmer.



Informationen zum aktuellen Spielplan, dem gesamten Stücke-Repertoire und für Gastspiel-Anfragen erhalten Sie mit unten stehendem Link auf der Homepage des Figurentheaters Winterthur.